Clever qualifizieren zu Land oder zu Wasser

[13. Februar 2018] Landgang adé! Ihren Arbeitsplatz müssen Binnenschifffer künftig nicht mehr verlassen, wenn sie sich zu Streckenkunde oder energieeffizientem Fahren fortbilden wollen. Möglich machen das neue E-Learning-Angebote, die nebenbei Zeit, Geld und Nerven sparen. Entwickelt haben sie Wirtschaftspädagogen und Mediendidaktiker der UDE mit dem Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt e.V. (BDB). Koordiniert wurde das 850.000 Euro-Projekt „Smart Qu@lification“ vom Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. (DST).

Drei Jahre lang hielt das Projektteam engen Kontakt zu den Praktikern auf Flüssen und Gewässern. Wie und wo besteht Bedarf sich fortzubilden? Welche Angebote brauchen Auszubildene? Was interessiert erfahrene Binneschifffahrer? Die Antworten flossen in die neuen maßgeschneiderten Lernmodule, die über eine digitale Plattform jederzeit abrufbar sind. Die Themen reichen von Funk und Radar bis zu Recht in der Binnenschifffahrt. Anfänger und Kapitäne können sich außerdem an einer mobil abrufbaren Schiffsführungssimulation interaktiv auf Fahrten unter verschiedenen Bedingungen vorbereiten.

„Smart Qu@lification“ wurde vom Bundesbildungsministerium gefördert. Zu den weiteren Partnern zählen DIALOGistik Duisburg, der Bundesverband der Selbständigen, Abteilung Binnenschifffahrt e.V. (BDS), und das Schiffer-Berufskolleg RHEIN (SBK).

Ausführliche Mit­tei­lung aller Pro­jekt­part­ner zum Pro­jek­tende

Weitere Informationen:
www.smart-qualification.de
Dieter Gründer, Tel. 0203/99369-56, gruender@dst-org.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1488, cathrin.becker@uni-due.de

Advertisements