Friedensgutachten 2017.

international_freerangestock_photo_40234_20150822

[31. Mai 2017] In Berlin wurde jetzt das „Friedensgutachten 2017“ vorgestellt. Die fünf führenden deutschen Friedens- und Konfliktforschungsinstitute, darunter das Institut für Entwicklung und Frieden an der UDE, fordern  mehr humanitäre Hilfe und eine internationale Debatte über Schutzzonen. Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aber auch in die Türkei verurteilen die Herausgeber angesichts der Konflikte in der Region scharf. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) solle zu einer EU-Krisenpräventionsagenda ausgebaut werden.

Weitere Informationen:
http://www.friedensgutachten.de/index.php/id-2017.html

Advertisements