Einsatz für einen lebendigen musikalischen Klangkörper.

2016-02-09_passarge
Musik ist sein Leben: Prof. em. Dr. med. Eberhard Passarge

[9. Februar 2016] Wegen seiner besonderen Verdienste und seines außerordentlichen ehrenamtlichen Engagements als Musikbeauftragter der Universität hat die UDE Prof. em. Dr. med. Eberhard Passarge (80) zum Ehrensenator ernannt. Und wie könnte es anders sein: Die Verleihungszeremonie war Teil des Festkonzertprogramms am 7. Februar in der Philharmonie Essen.

Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke: „Dank des langjährigen unermüdlichen Einsatzes von Professor Passarge besitzt die Universität Duisburg-Essen einen lebendigen musikalischen Klangkörper, der sich weit über die Region hinaus hören lassen kann. Er ist ein Paradebeispiel dafür, wie wichtig der kreativ-musische Aspekt im Kontext der Wissenschaften ist. Wir zollen ihm höchste Anerkennung.“

Als Facharzt für Kinderheilkunde und Humangenetik leitete Passarge das von ihm gegründete Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Essen von 1976 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001. Von 2010 bis 2014 oblag ihm die kommissarische Leitung des Schwesterinstituts am Universitätsklinikum Leipzig. Mehrere amerikanische Universitäten warben vergeblich um Passarge. Er wurde mehrfach ausgezeichnet und ist Ehrenmitglied mehrerer internationaler medizinischer Gesellschaften.

Von 1980 bis 2001 leitete Passarge die Ethik-Kommission der Medizinischen Fakultät der Universität Essen, für die er zwischen 1983 und 1988 auch als Prorektor für Forschung tätig war. Ab 1990 übernahm er sechs Jahre lang den Vorsitz der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik, die ihn 2011 zum Ehrenmitglied ernannte. Neben all diesen fordernden Ämtern und seiner Leidenschaft für den Tennissport ist Passarge seit 1985 als Rektoratsbeauftragter für die Musik in der Universität aktiv. Bereits zwei Jahre nach der Gründung der UDE, im Jahre 2005, wurde dank seiner Initiative die Reihe der universitären Festkonzerte in der Philharmonie Essen und im Theater Duisburg ins Leben gerufen.

Orchesterleiter Prof. Oliver-Leo Schmidt schätzt an ihm: „Als bekennender Musikliebhaber fördert uns Professor Passarge mit großem zeitlichen Einsatz und unterstützt uns maßgeblich darin, neue und teils außergewöhnliche Wege zu beschreiten – mit beispiellosem Erfolg. Auch den anderen musikalischen Gruppierungen an der Universität, sei es der Universitätschor, das Studentenorchester oder die Big Band, ist Passarge ein steter Ansprechpartner und Garant für konstruktive und zielorientierte Lösungen.“

Besonders herauszustellen ist sein Einsatz für die Lehrveranstaltung „Einführung in die Konzertkunde – UDE trifft auf Philharmonie“. Sie ist ein beliebter Baustein im fachübergreifenden Angebot für die Bachelorstudierenden. 2015 war Passarge außerdem maßgeblich an einem Kooperationsvertrag zwischen dem Universitätsorchester der UDE und der Folkwang Universität der Künste beteiligt. Er schreibt fest, dass Dirigierstudenten erste Praxiserfahrungen mit dem Universitätsorchester sammeln können.

Beate Kostka

Advertisements