Wir verlängern Ihr Leben.

2016-02-05_wir_verlaengern_ihr_leben[5. Februar 2016] Noch bis Mitte der 90er Jahre war die Diagnose „HIV-positiv“ ein Todesurteil. Heute kann das Fortschreiten der HIV-Infektion bei vielen Patienten aufgehalten werden. Schlägt die hochaktive anti-virale Therapie mit mindestens drei kombiniert eingenommenen HIV-Medikamenten an, entwickelt der Patient keine AIDS-Symptome und kann mit der Infektion viele Jahre überleben. Sie begleitet ihn aber sein Leben lang: eine wirksame Waffe, die das Virus selbst vernichtet, gibt es noch nicht.

Weil das HI-Virus genetisch extrem anpassungsfähig ist, kann sich mit der Zeit eine Resistenz ausbilden. Dann hilft nur eine Medikamentenumstellung – mittlerweile gibt es eine breite Palette ganz unterschiedlicher Medikamente mit ganz verschiedenen Wirkprinzipien. Allerdings muss man wissen, wie genau sich das Virus angepasst hat. Am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) werden deshalb die HI-Viren aus jedem Patienten regelmäßig untersucht, so dass früh erkannt werden kann, wann sich eine Resistenz entwickelt und gegengesteuert werden muss.

Das Fortschreiten der tödlichen Erkrankung kann auf diese Weise effektiv gestoppt werden. Zugleich ist dies ein Paradebeispiel für den Erfolg der personalisierten Medizin, die individuell auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt ist. Um das zu gewährleisten, werden die HIV-Patienten am UK Essen in einem hoch spezialisierten Bereich betreut.

Weitere Informationen:
Institut für Virologie

Advertisements