„Wie ge-wohnt“: Wanderausstellung des Deutschen Studentenwerks.

2016-01-05_plakataustellung_studierendenwerk
Maurizio Onano: „BILLIGER WOHNEN“

[5. Januar 2016] Mit einer Plakatausstellung startet das Studierendenwerk Essen-Duisburg kulturell ins neue Jahr. „Wie ge-wohnt“ lautet das Motto der Wanderausstellung, die vom 05. – 29. Januar 2016 in der Hauptmensa Essen gezeigt wird. Die 30 Exponate sind Ergebnis eines Plakatwettbewerbs für Design-Studierende, welcher vom Deutschen Studentenwerk (DSW) bereits zum 29. Mal ausgeschrieben wurde. Unter den Exponaten befindet sich auch das Plakat eines Studierenden der Folkwang Universität der Künste.

Die Wanderausstellung widmet sich einem höchst aktuellen Thema – dem studentischen Wohnen. In Deutschland studieren so viele junge Menschen wie nie zuvor. Dabei wird der Wohnraum für Studierende in vielen Hochschulstädten immer knapper. Wohl auch deshalb mobilisierte der 29. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks so viele Teilnehmer wie nie zuvor. 378 Design-Studierende reichten insgesamt 640 Plakate ein.

Die 30 ausgestellten Plakate zeigen, wie Studierende ihre Wohnungssuche erleben: vom WG-Casting bis zum Auszug aus dem Elternhaus. Dabei kommen vor allem Gefühle wie Frustration und Hilflosigkeit zum Ausdruck. Doch neben dem Kampf um den begehrten aber knappen Wohnraum spiegeln die Plakate ebenso wider, wie humorvoll und kreativ Studierende mit dieser schwierigen Lage umzugehen wissen.

Maurizio Onano, Studierender der Folkwang Universität der Künste, gestaltete sein Plakat wie das Titelbild einer Zeitschrift mit der Headline „Billiger Wohnen“ und dachte sich Titelthemen wie „Kleine Räume, große Ideen – Clevere Lösungen, die mehr Platz schaffen“ oder „Sammelfieber – mit Pfandflaschen zum großen Geld“ aus.

Von den 640 Einsendungen wurden von einer fünfköpfigen Fachjury sechs Siegerplakate ausgewählt: drei dritte Plätze, jeweils mit 500 Euro dotiert, zwei zweite Plätze, mit jeweils 1.000 Euro Preisgeld, und einen ersten Platz, für den es 2.000  Euro gab. Gefördert wird der Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Wir laden Sie herzlich ein, ab sofort montags bis donnerstags zwischen 11.15 und 15.30 Uhr, freitags bis 14.15 Uhr, in der Essener Hauptmensa einen Blick auf die Plakate zu werfen.  Die Ausstellung endet am 28. Januar 2016.

Adresse:
Hauptmensa des Studierendenwerks Essen-Duisburg
Segerothstraße 10, Gebäude T01, 45141 Essen

Kontakt:
Petra Karst, 02 01 / 8 20 10 14 bzw. 01 70 / 453 82 62; karst@stw.essen-duisburg.de

Advertisements